„Die Erkundung des Weltraums – von der ISS zu Mond und Mars“

Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag, den 1. November wird mit Astronaut Dr. Thomas Reiter ein ganz besonderer Gast im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Humboldtjahr im Evangelischen Bildungshaus in Rastede, Mühlenstraße 126, erwartet. Um 19 Uhr wird der deutsche Astronaut und ESA Koordinator Thomas Reiter seinen Vortrag „Die Erkundung des Weltraums – von der ISS zu Mond und Mars“ in Rastede präsentieren.


Thematisch geht es dabei um Reiters persönliche Perspektive auf die Welt als Ganzes aus seiner besonderen Perspektive aus dem All, sowie um die Zukunft der astronautischen und robotischen Raumfahrt auch im Zusammenhang mit möglichen Missionen zum Mond oder Mars. Thomas Reiter ist einer der ersten deutschen Astronauten, die jemals einen Weltraumausstieg vollzogen haben.


Thomas Reiter ist gerade deshalb ein passender Gast innerhalb der Veranstaltungsreihe zum Humboldtjahr, da auch er wie Alexander von Humboldt ein Entdeckungsforscher ist, dessen Sicht auf die Welt und die Zusammenhänge der Menschheit sich durch seine Entdeckungsreisen prägend verändert hat“, so die Leiterin des Evangelischen Bildungshauses, Pfarrerin Martina Rambusch-Nowak.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung bitte bis zum 28. Oktober unter Telefon  0 44 02/9 28 40 oder per E-Mail an info@hvhs.de

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.