APRS mit Android und Handfunkgerät

Pointer auf der aprs.fi KarteWer noch ein Smartphone liegen hat , kommt schnell in Versuchung dies mit APRS und einem Handfunkgerät zu nutzen.

Eigentlich hat man alles was benötigt wird.  Den Geräten liegen im Normalfall  Hörer bei. Diese lassen sich prima nutzen um ein Adapterkabel zu machen. Die APRS Bake ist dann auf der Seite aprs.fi (siehe Head) zu finden.

 

 

So sieht mein Kabelset aus. Bestehend aus den Mitgelieferten Freisprech-Hörer-Mikrofon vom Funkgerät und dem vom Telefon. Beim Funk-Kabel habe ich das Tastengehäuse geöffnet , welches nur gut zusammengepresst mit Leichtigkeit auseinander ging.

 

Die Telefonvariante an selber Stelle, war punktuell geklebt, daher hatte das Gehäuse gelitten und wurde entsorgt. Genau so wurden die Hörer entsorgt.

 

Kabel für Kenwood-Norm auf iPhone oder Samsung-NormNun wurden die Kabel entsprechend unten stehender Schaltung verbunden. Zu erkennen sind die beiden Widerstände. In der Mikrofon-Leitung vom linken Lautsprecher Anschluss werden zwischen 500 Ohm und 5 KOhm erforderlich – hier sollte man sich ran tasten.

Bei meinem Telefon war ich bei ca 2,3KOhm gut dran um mit 50% Lautstärke gerade eben was am Decoder zu sehen und mit MAX nicht überteuert bin.

Lautstaerke 50%

Kabel für Kenwood-Norm auf iPhone oder Samsung-Norm –>

 

In der Leitung vom Lautsprecher zum Telefoneingang habe ich hingegen ein 100nF Kondensator eingesetzt um die Spannung vom Telefon abzukoppeln und ein sauberes Signal zu erhalten. Ich muss zwar beim Funkgerät die Lautstärke niedrig halten , bin aber mit einem Sauberen Signal am Eingang.

Anmerkung : Die von mir verwendeten Werte, können bei anderen Telefonen schaden verursachen. Bitte unbedingt mit kleiner Lautstärke langsam ran tasten.

 

Da es nun schon viele Seiten zum Thema   [logo]APRSdroid , dem APRS für Android, gibt, spare ich mir den Teil . Mit diesem Link ist der Download der Software für Android möglich. Apple Nutzer benutzen bitte den AppStore.

Wenn die Software installiert ist und die erste Einrichtung angeschlossen ist , können die Empfangsversuche gestartet werden. Hierzu auch testen , in welchem Mode die Übertragung stattfindet. Unter [Einstellungen] befindet sich der Menüpunkt  Verbindungsprotokoll in dem auf AFSK umgeschaltet werden muss.  Die Verbindungseinstellungen sollten bei Audio-Ausgabe mit Audio-Anruf versehen sein.

Rohdatenempfang am Telefon

Rohdaten am Telefon

Hier sind die Rohdaten am Telefon zu verfolgen. Grün unten wurde gesendet und Blau oben empfangen vom Relais. Der Stern signalisiert die Aussendung durch das Relais , hier DB0OL-10.

 

Rohdaten auf aprs.fi

Hier sind die Rohdaten auf aprs.fi im Vergleich zu sehen. Gehört wurde ich gleich von drei APRS Relais (DB0EMS-10, DB0HFT-10 und DB0OL-10) , was der angeschlossenen Hochantenne zugute gehalten werden muss. Mit einer Magnetantenne am Auto sollte es dann auch während dem Betrieb auch keine Probleme geben.

Wenn Empfangen wird , kann die Sendeseite auch eingestellt werden. Testweise die Bake auf eine Minute stellen und das Audio solange am Telefon erhöhen bis die Pakete zurück kommen. Dies ist am Stern zu erkennen hinter einem APRS Relais.

Beispiel von Empfangenen Paketen verschiedener Stationen.

Empfangene Pakete
Es gibt bestimmt 1000 Anleitungen und alle unterscheiden sich und das muss auch. Einmal gibt es die Möglichkeit ohne VOX und einmal mit VOX Betrieb zu machen. Ohne VOX ist der Aufwand natürlich größer . Eine Schaltung muss die PTT Taste ersetzen. Manche Telefone sind von hause aus Taub und benötigen viel Audiosignal, andere sind überempfindlich, so dass ein  Widerstandswerk zum Abschwächen benötigt wird.

Mit Billigsteckern von Weitweitweg für 20 Cent sollte man auch erst gar nicht anfangen. Diese lösen meist nach dem ersten Lötkolbenkontakt (450°) die Isolierung in Wohlgefallen um und schon hat der Kontakt Schwierigkeiten. Experimente sind gut , mit Sparfaktor aber meist mit Unmut belohnt.

Die mitgelieferten Kabel sind üblicherweise vergoldet und werden nicht mehr benötigt. Warum dann nicht nutzen !

Ich möchte in diesem Zusammenhang auf mein früheren Bericht hinweisen , als ich APRS, PSK und SSTV für mein FT897 gemacht hatte.

 

In diesem Sinn viel Spaß und Erfolg beim APRS.