ISS-Schulfunkkontakt mit der IGS-Osterholz-Scharmbeck

image_pdfPDFimage_printDrucker

Wie im Nordsee-Rundspruch 21/2018 berichtet, wurde der ISS-Schulfunkkontakt der IGS-Osterholz-Scharmbeck und dem Gymnasium Soltau in den Oktober verschoben. Am letzten Dienstag bestätigte ARISS nun den neuen Termin für den Funkkontakt zwischen den beiden Schulen und Alexander Gerst am Dienstag, den 23.10.2018 um 11:14 Uhr Lokalzeit.

Der geplante Funkkontakt mit der Internationalen Raumstation ist Höhepunkt der von der IGS-Osterholz Scharmbeck durchgeführten Projektwoche “Astronomie und Raumfahrt”. Begleitet wird der Funkkontakt von einem Rahmenprogramm, an dem mit dem DLR und Aviaspace auch Bremer Raumfahrtinstitute und -unternehmen beteiligt sind. Nach einer Physikshow des Bremer DLR-SchoolLabs stellt die Studenten- gruppe Forarex ihr REXUS-Raketenprojekt vor. Die Schülerinnen und Schüler haben auch selbst einige Stationen für das Astronautentraining und naturwissenschaftliche Experimente aufgebaut und ein Bühnenprogramm zusammengestellt. Derzeit wird noch geprüft, ob auch ein Videokontakt zum Antarktis-Gewächshaus “EDEN-ISS” an der Neumayer-Station durchgeführt werden kann.

Das Rahmenprogramm beginnt um 09:00 Uhr, zu dem auch Besucher eingeladen sind. Der Kontakt kann in der benachbarten Halle live per Videostream mitverfolgt werden. Natürlich kann man auch die Funktechnik und die Antennenanlagen besichtigen, die für den Funkontakt verwendet werden.

Technisch und organisatorisch wird der Funkkontakt in Osterholz-Scharmbeck durch den DARC-Funktreff im Hackerspace Bremen durchgeführt, bei dem viele DARC- Ortsverbände beteiligt sind. Auf der Webseite des Funktreffs¹ sind weitere Informationen wie auch der Link zum Livestream zu finden.

Eine Info von Daniel Wendt-Fröhlich, DL2AB, AJW I aus dem Nordee Rundspruch

  1.  funkfreun.de/iss
ISS-Schulfunkkontakt an der IGS-OHZ
ISS-Schulfunkkontakt an der IGS-OHZ

Schreibe einen Kommentar