FM-Satelliten arbeiten mit kleinem Aufwand

Print Friendly, PDF & Email

Die Internationale Raumstation ist wohl der bekannteste Außenposten der Funkamateure.

ISS: siehe auch ARISS.org (Amateur Radio on the International Space Station)

Uplink (Europa): 145.200 MHz FM (Konfiguration Gerät wie im Relaisbetrieb mit Shift -600kHz)
Crossband-Uplink: 437.800 MHz FM (mit Dopplershift variiert die Frequenz ein paar kHz!)

Downlink: 145.800 MHz FM

 


Folgende Satelliten können in FM auch portabel gearbeitet werden:

SO-50 (SAUDI-OSCAR 50):
Uplink: 145.850 MHz FM Subaudioton 67.0 Hz
Downlink: 436.800 MHz FM


AO-85 (FOX-1A):
Uplink: 435.180 MHz FM, Subaudioton 67.0 Hz
Downlink: 145.980 MHz


AO-91:
Uplink: 435.250 MHz FM, Subaudio 67.0Hz
Downlink: 145.960 MHz


AO-92:
Uplink: 435.350 MHz FM, Subaudio 67.0Hz
Downlink: 145.880 MHz


FO-29 (FUJI-OSCAR 29):
Uplink: 146.000 – 145.900 MHz LSB
Downlink: 435.800 – 435.900 MHz USB
Der Satellit arbeitet mit einem sogenannten invertierenden Lineartransponder im Mode V/U.


AO-73 (FUNcub-1):
Uplink: 435.150 – 435.130 MHz LSB
Downlink: 145.950 – 145.970 MHz USB
Der Satellit arbeitet mit einem sogenannten invertierenden Lineartransponder im Mode U/V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.